Angebote

Das Prophylaxeprogramm:


Informationsgespräche:

Nach dem ersten telefonischen und persönlichen Kontakt vereinbart die Prophylaxepädagogin des Arbeitskreises Zahngesundheit (AK ZG) einen Informationstermin mit dem gesamten Kindergartenteam bzw. mit dem Lehrerkollegium. Bei diesem Austausch werden die Ziele und die Art der Umsetzung vorgestellt. Der AK ZG geht individuell auf die unterschiedlichen Voraussetzungen in den Einrichtungen ein. Eine Grundausstattung für die Zahngesundheitserziehung wird zur Verfügung gestellt. Außerdem geben die Prophylaxepädagoginnen speziell für die Kindergärten Tipps und Anregungen zur Aufbewahrung und Pflege des Zahnputzmaterials.

Kommentare sind geschlossen.